Gründung,  Kaufladen

Pläne schmieden

Unser Crowdfunding geht in den Endspurt und seit wir wissen, dass die Finanzierung unseres Traums gesichert ist, schmieden wir Pläne. Jetzt ist es keine Spinnerei mehr – wir können Nägel mit Köpfen machen! Deshalb wird es mal wieder Zeit für einen Zwischenstand.


Die nächsten Schritte

Zu einer Gründung gehört einiges an Papierkram und Planung – wir sitzen deshalb gerade mal wieder an unserem Business-Plan, den wir auf den neusten Stand bringen. Termine bei der IHK, mit unserem Steuerberater und die Anmeldung unseres Gewerbes stehen aktuell auf unserem Plan. Es wird also ernst!

Wie soll unser Sortiment aussehen?

Außerdem machen wir uns fleißig Gedanken zu unserem Sortiment. Die Rückmeldungen, die wir via facebook und Instagram dazu bekamen, sind auf unsere Wunschliste gekommen. Die wird in den nächsten Tagen sicher noch länger, denn am Freitag machen wir die BioFach, die weltweit größte Messe für Bio-Lebensmittel, -Getränke und Non-Food- Produkte, unsicher. Wir begeben uns auf die Suche nach Lieferant*innen und spannenden Produkten.


Tanzen und Schwitzen für den Kaufladen

Am 26. Januar wurde bei Naturspur e.V. gefeiert

Der Verlauf des Crowdfundings macht uns nach wie vor sprachlos und wir freuen uns riesig. Zu den 637 fabelhaften Menschen, die sich (Stand heute) online beteiligten, kommen ein paar mehr, die für den Kaufladen getanzt haben oder Yoga praktizierten. „Unverpackt Tanzen“ hat uns einen tollen Abend bei der „Naturspur  e.V.„-Truppe beschert – die Hälfte des Erlöses fließt in unser Crowdfunding.

Sophie mit Ralf und Karolin von Try-Yoga

Vergangenen Samstag schwitzten außerdem 15 Yoginis und Yogis für unser Vorhaben im Rahmen der Extraklasse, die Karolin und Ralf Uhler von „Try-Yoga-Speyer“ anboten. „Sophie praktiziert seit einem guten halben Jahr bei uns – als ich von der Idee in der Zeitung gelesen habe, hatte ich während der Yoga-Klasse spontan die Idee, das Ganze zu unterstützen. Damit habe ich am Ende der Stunde Sophie und auch ein wenig mich selbst überrascht“ erklärt Karolin Uhler. Die Resonanz auf das Angebot war sehr groß und der Workshop schnell ausgebucht. „Die Energie und Motivation der Gruppe war toll und der Workshop hat uns großen Spaß gemacht“ beschreibt Ralf Uhler den Vormittag. Den Teilnehmenden ging es ähnlich und so kamen 260€ zusammen, die in unser Crowdfunding fließen. Bis zum 24. Februar gibt es weiterhin die Möglichkeit, uns zu unterstützen!

15 Teilnehmende schwitzten für den Kaufladen

Informieren und Inspirieren

Das Interesse an unserem Vorhaben ist groß und so haben wir neben dem Interview mit der Rheinpfalz vergangene Woche auch mit Amanda Kollross vom Wochenblatt Speyer ein tolles Gespräch geführt. Für uns als Podcast-Fans steht am kommenden Montag ein ganz besonderer Termin an: Julia und Sarah vom „eigenstimmig-Podcast“ schauen bei uns für ein ausführliches Interview vorbei und wir erzählen von unserer Idee und dem bisherigen Weg. Die beiden interviewen in ihrem Podcast „wöchentlich außergewöhnliche Frauen […], die auf die eine oder andere Art ihre Berufung, ihre Leidenschaft leben –  als Job, aber auch als Hobby, Ehrenamt oder Lebensstil.“. Wir dürfen uns in eine Reihe von 80 beeindruckenden Frauen einreihen und freuen uns sehr auf den Termin.

zu Besuch beim Wochenblatt

Mit unserer Idee wollen wir inspirieren und informieren – deshalb freuen wir uns über jede Gelegenheit, unseren Gedanken in die Welt zu tragen. Die Einladungen von zwei Speyerer Schulen hat Sophie deshalb sehr gerne angenommen. Den Schüler*innen unsere Vision und Motivation näher zu bringen und zu hören, was die Jugendlichen bewegt, wird sehr spannend!

Ihr seht: es ist viel los und wir arbeiten hinter den Kulissen fleißig daran, den Traum vom Kaufladen in die Tat umzusetzen!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.