Gründung,  Kaufladen

In Speyer tut sich etwas …

Plastik ist in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Mittlerweile finden sich täglich Beiträge zu den gesundheitlichen Risiken unseres Verpackungswahns, den ökologischen Auswirkungen unserer Müllproduktion und politischen und gesellschaftlichen Einflussmöglichkeiten. Wer selbst ganz aktiv etwas tun möchte und den eigenen Anteil an diesem globalen Problem verringern möchte, hat es aktuell oft noch schwer. Im Supermarkt steht man ratlos vorm Regal mit Linsen, Reis und Nudeln – alle in bunten Plastikverpackungen.

So sehen unverpackte Einkäufe aus

Daran wollen wir etwas ändern: Speyer wird verpackungsfrei! 

Nachdem es in Großstädten schon alternative Ladenkonzepte gibt, soll auch Speyer einen solchen „Unverpackt-Laden“ bekommen. Einen schönen Laden, mit tollen Produkten und der Möglichkeit Lebensmittel, Kosmetik- und Reinigungsmittel verpackungsfrei in mitgebrachten Behältern zu kaufen. 

Wann kann ich unverpackt einkaufen?

Wir arbeiten seit dem Frühling fleißig daran, auch Speyer ein wenig müllfreier zu machen – mit dem „Kaufladen“. Wir jonglieren mit Zahlen, recherchieren Produkte und Lieferant*innen, sammeln Ideen und halten Ausschau nach freien Ladenlokalen. Nachdem unser Konzept steht, geht es an die Umsetzung: der erste Schritt in Richtung Eröffnung ist ein Crowdfunding. Wir setzen bei der Finanzierung also auf die Unterstützung der Speyerer*innen und sammeln auf Startnext Geld, um unseren Traum zu verwirklichen. Augen auf – Anfang 2019 wird es soweit sein!

Im Frühjahr machen wir uns auf die Suche nach der passenden Location, Lieferanten und tollen Produkten, richten unseren Laden ein und arbeiten auf eine Eröffnung im Sommer 2019 hin. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.