Allgemein,  Gründung,  Kaufladen

Der Kaufladen bleibt ab sofort montags geschlossen

Wir halten uns stets bedeckt, wenn es um unsere Situation in Zeiten von softem Lockdown, Brücken-Lockdown und Notbremse geht. Verglichen mit unseren Einzelhandels-Kolleg*innen geht es uns sehr gut und wir sind uns unseres aktuellen Privilegs bewusst. Weil wir so oft besorgt gefragt werden und uns transparente Kommunikation wichtig ist, wollen wir nicht jammern, aber an dieser Stelle gerne einen Einblick geben:

Wir kennen das Ladnerinnen-Dasein eigentlich nur mit Plexiglas, Mundschutz, Desinfektionsmittel und Kund*innenbegrenzung und können unsere Situation mit einem „davor“ kaum vergleichen. Den Start ins Unternehmerinnen-Dasein hatten wir uns natürlich anders vorgestellt. Wir hatten viele Projekte und Events geplant, wollten uns etablieren und die kollegiale Nachbarschaft in der Wormser Straße genießen. Aus all dem wurde nichts – unsere Ideenbücher sind voll – der Laden aktuell leider immer öfter leer. Keine idealen Startvoraussetzungen für die die ersten eineinhalb Jahre Selbstständigkeit. Und trotzdem: wir haben tolle Stammkund*innen, die sich trotz gelegentlichem Warten vorm Laden und pandemiebedingt fehlenden Produkten (Stichwort Lieferketten) nicht abhalten lassen. 

Vor allem in den letzten beiden Wochen wurde es stiller, die Innenstadt leerer. Und wenn die Innenstadt leerer ist, ist es auch der Kaufladen. Uns wurde viel Flexibilität abverlangt, uns immer wieder an neue Situationen anzupassen. Das macht müde – und nimmt uns manchmal den Schwung. 

Und nun?

Trotz allem: Uns geht es gut, wir sind gesund, der Kaufladen ist es auch. In einer solchen Zeit zu wachsen ist aber schwer. Wir wollen weiterhin Energie für unsere Ideen und Visionen haben – deshalb nehmen wir uns eine kleine zusätzliche Verschnaufpause (im wahrsten Sinne des Wortes: Dass wir mal mit FFP2-Masken arbeiten würden, hatten wir nicht gedacht) und lassen den Kaufladen ab sofort montags geschlossen.  Um Energie zu tanken, an neuen Projekten und Ideen zu tüfteln – und vor allem: Unseren Lieferservice auszubauen. Bitte weitersagen! 

Die aktuelle Entwicklung (Inzidenz über 200) wir die Situation ab Montag weiter verschärfen – deshalb haben wir uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen. Wir hoffen auf euer Verständnis und Eure Unterstützung.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende, 

Luise und Sophie 

PS: Das Bild ist natürlich alt – seit März schenken wir euch nur mit FFP2-Maske unser Lächeln 🙂 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.